Wandern auf Sardinien: Monte Novo San Giovanni

Wandern auf Sardinien: Monte Novo San Giovanni

Fernblicke Monte Novo San Giovanni Sardinien thealkamalsontheroad

Wandern zum Tafelberg Monte Novo San Giovanni

Bereits die Anfahrt zur Wanderung auf den Monte Novo San Giovanni über die Hochebene Pratobello ist überaus sehenswert und fühlt sich an wie auf einem anderen Planeten. Obwohl größere Orte in der Nähe sind, ist es hier oben einsam und wohltuend still.

Schafe, Schweine Ziegen, Esel, Rinder und Pferde … sie alle kreuzen hier unseren Weg über die karge Landschaft voller Steinhügel, gluckernder Bäche und uralten Steineichen in einer Höhe von 1000m.

Dieser Rundwanderweg macht nicht nur Spaß, er belohnt auch mit einem einzigartigen Ausblick vom Tafelberg Monte Novo San Giovanni bis weit über das Supramonte und Gennargentu-Gebirge.

 Dauer: 3h /Länge: 9,0km /Höhenunterschied: 340m

Landkarte Wanderung Monte Novo Sardinien thealkamalsontheroad
Ziegen auf Sardinien Blick vom Monte Novo San Giovanni Sardinien thealkamalsontheroad
Pferd mit Haus 
Monte Novo San Giovanni Sardinien thealkamalsontheroad

Alle Infos, die du über die Wanderung wissen solltest

Ausgangspunkt:
Die Wanderung startet am Parkplatz vor dem Forstgebäude (Caserma Ilodei Malu – Höhe 1002). Der Weg dahin führt über die wunderschöne, einsam gelegene Hochebene Pratobello.

Parken:
Wir kommen aus der Richtung Tortoli und fahren zuerst gen Nuoro auf der SS389, Dann nehmen wir die Ausfahrt Orgosolo und halten und an der nächsten Gabelung rechts, um kurz darauf auf die SP48 nach rechts abzubiegen. Auf bleiben wir einige Kilometer, bis wir das Forstgebäude im Wald von Montes erreichen. Du parkst auf dem Parkplatz direkt vor dem rosapinken Gebäude. Parken war bisher kostenfrei.

Anforderung:
Die Rundwanderung ist eine leichte Wanderung. Es gibt kaum anstrengende Höhenunterschiede, und die Besteigung des Monte Novo San Giovanni verläuft meistens über in Stein gehauene oder hölzerne Stufen, die mit Holzgeländer abgesichert sind.

Markierung:
Die Route verläuft erst auf einem schwarz markierten Weg, wobei das nicht so offensichtlich zu sehen ist und auf dem Rückweg über eine gelbe Markierung, die du dann besser erkennst. Bisweilen ist der Weg auch mit Steinmännchen markiert.

Wichtig!:
Wie immer Wasser für Mensch und Hund, und Wanderschuhe, falls du welche dabei hast. In guten Turnschuhen lässt sich der Weg ebenfalls laufen.

Wanderführer:
Wie schon öfter erwähnt, hatten wir den Rother Wanderführer für Sardinien mit uns. Bis auf wenige Unstimmigkeiten waren wir mit dem Wanderführer sehr zufrieden und haben dadurch Sardinien auf vielen, tollen Wanderungen kennen gelernt. Dieser Rundwanderweg ist die Nummer 29 im Buch.

Sardinien Rother Wanderführer
Esel auf Straße Monte Novo San Giovanni Sardinien thealkamalsontheroad
Schwein auf Straße
Monte Novo San Giovanni Sardinien thealkamalsontheroad
Monte Novo San Giovanni Sardinien thealkamalsontheroad

Und noch ein paar mehr Infos …

Beste Jahreszeit:
Von Frühling bis in den Herbst hinein ist diese Wanderung sicher gut zu gehen. Im Frühling ist es sicher sehr schön, wenn die Macchia blüht, und im Herbst, wenn sich das Laub im Wald verfärbt, ist es sicher auch einmalig. Wir wandern im September, es ist nicht zu heiß, aber immer noch wunderschön.

Essen & Trinken:
Auf dem Weg selbst gibt es nichts zum Einkehren. Unterwegs gibt es wohl 1-2 Quellen, wir sahen erst auf dem Rückweg eine Möglichkeit, unsere Wasserflasche aufzufüllen. Für Essen findest du erst in Orgosolo Bars und Restaurants.

Camping:
Wir haben auf dem Campingplatz „La Pineta“ unseren Caravan abgestellt und waren sehr, sehr zufrieden. 

Übernachtung an der Ostküste Sardiniens

Es gibt viele, schöne Hotels, Ferienwohnungen und B&B’s an der Ostküste Sardiniens, in denen du übernachten kannst.

Bäume und Wurzeln
Monte Novo San Giovanni Sardinien thealkamalsontheroad
Bäume mit Moos
Monte Novo San Giovanni Sardinien thealkamalsontheroad
Ryok auf dem Wanderweg
Monte Novo San Giovanni Sardinien thealkamalsontheroad

Monte Novo San Giovanni – eine Rundwanderung

Lasst uns beginnen

Gleich zum Start unserer Wanderung – noch am Forsthaus – treffen wir auf eine Katze, die uns fröhlich entgegen läuft und schnurrend um die Beine streicht. Doch dann erreichen weitere Wanderer das Forsthaus und die Katze zieht zum nächsten.

Zuerst geht es am Forsthaus links vorbei bis zu einer Weggabelung, an der auf einem Holzschild die Wanderwege der Umgebung eingezeichnet sind. Laut Buch läufst du auf dem Hinweg den schwarzen Weg und zurück auf dem gelben Weg. Wir sehen hinzu wenige bis gar keine schwarze Zeichen, auf dem Rückweg begegnet uns aber öfter eine gelbe Markierung. Die Ausschilderung ist hier aber okay, denn eigentlich ist der Weg ziemlich einfach zu finden.

Am Forsthaus vorbei geht es für uns zuerst einmal gerade aus auf einem befahrbaren Forstweg, diesen laufen wir moderat ca. 25 – 30 min bergauf. Der Weg verläuft im Wald und es ist gut schattig. Wir sind allein unterwegs bis wir eine Abzweigung erreichen.

Blick auf das Gennargentu Monte Novo San Giovanni Sardinien thealkamalsontheroad
Weg zum Monte Fumai Monte Novo San Giovanni Sardinien thealkamalsontheroad

Wandern mit Blick auf das Gennargentu

Ohne Markierung zweigt hier ein Weg auf der rechten Seite ab, der uns recht schnell aus dem Wald hinausbringt. Du steigst über eine nicht hohe Trockenmauer, hinter der sich eine Weidewiese befindet.

Hinter der Mauer gibt es jetzt ein breiter Weg, diesem folgst du links entlang immer leicht bergauf. Rechts neben dir gibt es Weidewiesen und der Blick auf das Gennargentu und links liegt der Wald, aus dem du gerade getreten bist.

Der Weg bringt uns Richtung Monte Fumai, ein felsiger Berg, der sich vor uns erhebt. Wir umrunden den Berg. Die Aussichten sind einmalig schön, die Landschaft mit den grünen Hügeln und den bizarren Felsformationen abwechslungsreich.

Auf dem Weg finden sich Kühe, die halb schlafend beobachten, aber sich dann nicht weiter für uns interessieren. Wahrscheinlich sind ihnen Wanderer mit Hund bereits bekannt.

Kühe am Monte Fumai
Monte Novo San Giovanni Sardinien thealkamalsontheroad

Pillendreher am Monte Novo San Giovanni

Weit aus emsiger ist der Pillendreher unterwegs, der für seinen Nachwuchs Kugeln aus Dung formt und über den Boden rollt. Da es hier sehr viele Kuhfladen gibt, sitzen in jedem zwischen 2 – 4 dieser Käfer und beginnen ihre Kugeln zu rollen. Manche Pillendreher rollen bereits über den Weg, versuchen das Gelände mit ihrer Kugel zu erklimmen und fallen wieder rückwärts hinab. Es ist faszinierend zu zusehen, wie viel Arbeit sich die kleinen Kerlchen machen.

Wir sehen auf Sardinien oft diese Käfer, die Pillendreher, aber auf dieser Wanderung gibt es besonders viele von diesen Exemplaren.

In der Ferne bellen Hunde, manchmal klingelt eine Glocke am Hals einer Ziege, die wir nicht entdecken, aber die irgendwo durch das Gestrüpp streift.

Hütte auf dem Wanderweg
Monte Novo San Giovanni Sardinien thealkamalsontheroad
uralte Eichen
Monte Novo San Giovanni Sardinien thealkamalsontheroad
Wurzelwerk
Monte Novo San Giovanni Sardinien thealkamalsontheroad

Uralter Steineichenwald

An der steil abfallenden Südseite des Monte Fumai entdecken wir etwas unterhalb auf der linken Seite Hütten mit Schilfrohr bedeckt und Mauern und Pferche. Niemand ist zu sehen.

Wir verlassen den eigentlichen Weg und gehen links auf einem schmalen Pfad etwas bergab. Hier gibt es eine Vielzahl an Steinpyramiden, die dir den Weg weisen. Er führt durch einen kleinen, lichten Wald mit uralten Steineichen. Die Äste und Wurzeln sind so skurril geformt, dass wir uns wie in einem Märchenwald vorkommen.

Wir folgen dem zur rechten Seite bisweilen abgesicherten Pfad, der um den Monte Fumai verläuft und an einem Maschendrahtzaun endet.

Hier müssen wir über eine Leiter. An einer etwas loseren Stelle des Zaunes lassen wir Ryok unter dem Zaun durchkriechen. Nachdem wir den Zaun passiert haben, gelangen wir auf einem Fahrweg, den wir geradeaus folgen und dann steil hochsteigend bis zu einer Abzweigung laufen.

Holzleiter über Zaun Monte Novo San Giovanni Sardinien thealkamalsontheroad
Fahrstraße zum Monte Novo San Giovanni Sardinien thealkamalsontheroad

Immer weiter … bis zum Monte Novo San Giovanni

Hier halten wir uns links und gehen auf einer gut befahrbaren zweispurigen Forststraße entlang eines Waldes. Der Weg dauert eine ganze Weile, sodass wir uns bereits überlegen, ob wir möglicherweise falsch sind. Aber nein, kurz nach einer Wegbiegung endet der Fahrweg an einem Zaun, von dem aus die Hänge des Monte Novo San Giovanni bereits zu sehen sind.


Es geht wieder über eine Holzleiter, dieses Mal ist es schwieriger den Maschendrahtzaun hochzuheben und Ryok durchschlüpfen zu lassen. Wir folgen weiter dem Fahrweg entlang in leichten Serpentinen bergauf, bis wir am Steilhang des Monte Novo San Giovanni ein Holztor erreichen.

Der Berg - Monte Novo San Giovanni Sardinien thealkamalsontheroad
Holzpforte
Monte Novo San Giovanni Sardinien thealkamalsontheroad
Hund geht Richtung Gipfel
Monte Novo San Giovanni Sardinien thealkamalsontheroad

Pforte zur Aussicht

Die Holzpforte lässt sich natürlich öffnen und wir betreten den Pfad, der am Monte Novo San Giovanni entlang nach oben läuft. Hier gibt es bisweilen Treppen, Holzgeländer und ein paar Leute.


Doch oben auf dem Plateau angekommen, sind wir wieder alleine und genießen die überaus gigantische Rundumsicht: zu den Kalksteinfelsen des Supramonte von Oliena im Norden, den Kuppen der Tacci und Tonneri und hinüber zu den Hügeln des Gennargentu.
Wir sitzen und genießen. Eine ganze Weile.

Ausblicke Monte Novo San Giovanni Sardinien thealkamalsontheroad
Hütte auf dem Monte Novo San Giovanni Sardinien thealkamalsontheroad

Zurück zum Auto

Dann machen wir uns an den Abstieg vom Monte Novo San Giovanni, kehren durch das Holztor zurück auf den Fahrweg und folgen ihm bergab bis zur Funtana Bona, eine Quelle, aus der wir frisches, kaltes Wasser schöpfen.

Obwohl es hier einige Bänke und Picknickplätze gibt, sind wir noch immer allein unterwegs. An einem Wassertrog biegen wir rechts in den Wald auf einen schmalen Weg ab und finden die gelbe Markierung, die aber den Weg zurück nach oben weist. Wir folgen dem Schild nicht, sondern dem Pfad, der uns immer bergab führt. Immer wieder entdecken wir am Wegrand die Steinpyramiden.

An einer Weggabelung halten wir uns links, passieren linker Hand ein Wasserbassins und folgen dem Weg kurz ansteigend, dann wieder hinabführend Richtung Forsthaus. Bald sind die Dächer des Forsthauses und der Autos zu erkennen.

Alaa und Ryok auf dem Rückweg vom Gipfel
Monte Novo San Giovanni Sardinien thealkamalsontheroad
Ryok im Wald zum Auto Monte Novo San Giovanni Sardinien thealkamalsontheroad
schöner Wald auf Wanderweg Monte Novo San Giovanni Sardinien thealkamalsontheroad

Eine der schönsten Wanderung – Monte Novo San Giovanni

Die Wanderung zum Monte Novo war eine der schönsten Wanderungen, die wir auf Sardinien gemacht haben. Wir ahnten nicht, welche fantastische Aussicht uns auf dem Monte Novo erwarten würde, und auch nicht wie abwechslungsreich der Weg durch herrliche Natur führte.

Der Weg war immer leicht zu gehen, und auch leicht zu finden. Die Einsamkeit, die wir auf dem Weg spürten, war so fernab dieser Welt. So als wären wir allein unterwegs, als gäbe es niemanden.

Die Stille war sehr wohltuend, es erklang nur bisweilen das Gebimmel der Schaf- und Ziegenglocken in der Ferne gefolgt von bellenden Hunden, die auf ihre Herden aufpassen.

Es gab kein Meer und keine tiefe Schluchten, und doch war es eine der besten Wanderungen, die wir auf Sardinien gelaufen sind.

Bergblick Monte Novo San Giovanni Sardinien thealkamalsontheroad
Weitere Wanderungen auf Sardinien gibt es hier:
Wandern auf Sardinien: Codula de sa Mela
Wandern auf Sardinien: Codula de sa Mela

Wandern auf Sardinien: Codula de sa MelaDie Wanderung zur Codula de sa Mela führt über eine einsame knapp 1000m hohe Hochebene Campu Oddeu nahe Urzulei, vorbei an pittoresken Bauernhöfen, durch dichte Macchia und den roten Früchten des Erdbeerbaumes. Es geht in eine...

Wandern auf Sardinien: Capo Ferrato
Wandern auf Sardinien: Capo Ferrato

Wandern auf Sardinien - Capo FerratoDie Wanderung zum Capo Ferrato ist ein leichter Rundwanderweg an der für ihre fantastischen Strände bekannten Costa Rei. Es geht über skurril geformte Granithügel, durch dichte Macchia und entlang von Sandpisten bis hinab zu den...

Wandern auf Sardinien: Gola di Pirincanes
Wandern auf Sardinien: Gola di Pirincanes

Wanderung mit Hund zur Gola di PirincanesUnsere erste Wanderung an der wilden Ostküste Sardiniens führt uns durch eine tiefe Schlucht am Rande eines Flusses, den man bisweilen durchwaten muss. Die Rede ist vom Riu Calaresu, dem Bergbach, der den Riu Flumendosa mit...

Du hast Sardinien bereits bereist? Und dir hat es gefallen? Oder du magst weitere Tipps? Dann schreib uns in den Kommentaren.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner