Berge mit Hütte

Die Wanderung zur Tegernseer Hütte ist eine mittelschwere Wanderung, die du wahlweise auch schwerer gestalten kannst. Es geht hoch hinauf in die Tegernseer-und Schlierseer Berge. Die Aussicht ist nicht nur grandios, sondern garantiert.

Abwechslungsreich geht es durch herrlichen Wald, über blühende Almwiesen und vorbei an grasenden Kühen. Wandern vor der Kulisse der beiden beeindruckenden Gipfel Roß- und Buchstein, in deren Mitte gleich einem Adlerhorst die Tegernseer Hütte liegt.

Mit Hund ist die Tegernseer Hütte ein willkommenes Ausflugs- und Wanderziel in den Alpen.

 Dauer: 4h /Länge: 5,9km /Höhenunterschied: 800m

Landkarte Tegernseer Hütte Alpen Deutschland thealkamalsontheroad

Alles was über die Wanderung zur Tegernseer Hütte wissen musst

Ausgangspunkt:
Die Wanderung startet am Parkplatz Bayerwald auf der B307 Richtung Kreuth, zum Wald blickend am rechten Rand gibt es Hinweisschilder zur Wanderung und den beginnenden Steig.

Parken:
Du kannst auf dem Parkplatz Bayerwald dein Auto abstellen. Das ist ein größere Wanderparkplatz, auf dem wir nicht alleine gestanden sind. Kosten für die gesamte Wanderzeit ca. 5€.

Anforderung:
Die Wanderung ist mittelschwer, es geht besonders am Anfang ziemlich steil auf Serpentinen im Wald hinauf. Auch gibt es im Wald eingearbeitete Treppen, die bisweilen recht hoch sind. Später hast du die Möglichkeit zwischen einem leichteren und einem mit Seilen gesicherten Bergauf.

Markierung:
Der Weg ist rot markiert und stets gut zu finden.

Wichtig!:
Festes Schuhwerk ist ein absolutes Muss auf dieser Wanderung. Bitte auch ausreichend Getränke mitnehmen, man kommt ins Schwitzen.

Wanderführer
Für diese Wanderung haben wir im Rother Wanderführer für den Tegernsee und die Schlierseer Berge geblättert. Die Wanderung ist unter der Nummer 50 zu entdecken.

Rother Wanderführer Tegernsee
Blick über die Alpen

Noch ein paar Infos zur Wanderung

Beste Jahreszeit für die Wanderung:  Die Tegernseer Hütte ist von Anfang Mai bis Anfang November geöffnet. Und die Sonneberg Alm ist in den Monaten Juni bis September bewirtschaftet ist In dieser Zeit lässt es sich in den Alpen auch am besten Wandern.

Essen & Trinken während der Wanderung: Die Tegernseer Hütte bietet eine einfache Speisekarte wie Würstchen + Wurstsalat + Suppe + Kuchen. Für Übernachtungsgäste gibt es außerdem Abendessen und Frühstück. Bei den Getränken kannst du zwischen alkoholischen und nicht alkoholischen Getränken auswählen.

Die Sonneberg Alm bietet eine kleine Brotzeit wie Käse-,Speck oder Salamibrote + Kuchen + Getränke. Die Alm ist für einen ersten Stopp ein nettes Zwischenziel.

Essen & Trinken nach der Wanderung: Nach der Wanderung bietet sich Kreuth, Tegernsee oder auch Rottach-Egern an, um ein Restaurant oder Café. aufzusuchen.

Übernachtung auf der Tegernseer Hütte: Es ist möglich, auf der Tegernseer Hütte in einem Matratzenlager (es gibt zwei davon) von Montag bis Samstag zu übernachten. Für 21 Personen ist Platz geboten.

Buchung: Es gibt kein Internet auf der Tegernseer Hütte, deshalb zur Buchung von Übernachtungen einfach anrufen: 0175/4115813

Öffnungszeiten: 10:00 – 18:00 Uhr

Preis für Übernachtung:

  • Mitglieder des Alpenvereins //
    >26 Jahre – 15.00€
    19-25 Jahre – 12.00€
    Kinder + Jugendliche bis 18 Jahre – 7.00€
  • Nichtmitglieder des Alpenvereins //
    ab 19 Jahre – 27.00€
    bis 18 Jahre – 19.00€
    bis 6 Jahre – 12.00€

Übernachtung am Tegernsee

Am Tegernsee und Umgebung gibt es viele Hotels, Pensionen und sehr schöne Ferienwohnungen zum Übernachten.

Tegernseer Alpen

Auf geht’s

Lasst uns wandern

Der Wanderweg ist gut beschildert und wir starten am Parkplatz Bayerwald, und mit uns noch ein paar andere Wanderer. Es ist früher Vormittag. Der Weg führt zuerst neben einem Bach in den Wald hinein und steigt dann rasch steil an. Es sind vor allem angelegte Stufen, auf denen wir den ersten Teil des Waldes erklimmen. Noch lassen die dicht stehenden Bäume keinen Ausblick zu, aber wir erahnen bereits, welch tolle Aussicht es geben wird. Der Weg ist schattig und zwischendurch bieten Bänke Platz für eine Rast. 

Nach ungefähr 1,15 Stunden lichten sich die Bäume. Wir treten hinaus ins Sonnenlicht und die Sicht wird frei auf die umliegenden Berge der Alpen. Es ist sehr schön und es ist – auch wenn wir nicht alleine sind – sehr ruhig. Grillen zirpen, Vögel zwitschern und bisweilen schreit ein Raubvogel hoch oben im Himmel.

Es dauert nicht mehr lange und wir erreichen die erste Alm auf 1458m Höhe – die Sonnenberg Alm – an der wir länger rasten, eine leichte Brotzeit und ein kühles Getränk genießen.

Tegernseer Hütte
Kühe in den Alpen

Eine Kreuzung und zwei Möglichkeiten

Von hier aus ist die Tegernseer Hütte – die auch Adlerhorst genannt wird – bereits zu sehen. Wir gehen weiter auf einem gut angelegten, einfachen Wanderweg, bis wir einen Weidezaun und eine Kreuzung erreichen. Von hier aus gibt es zwei Möglichkeiten:

Rechts: Rechts geht der schwierigere Weg ab, der bisweilen mit Stahlseilen gesichert ist und Trittsicherheit verlangt. Er führt dich zuerst auf den Roßstein, bevor du zur Tegernseer Hütte wieder hinabsteigst.

Links: Gehst du links, dann wählst du den einfacheren Weg, der ungefähr 20 min länger dauert. Er berührt die südwestliche Flanke des Roßsteins und bringt dich direkt zur Tegernseer Hütte. Von der aus du dann – falls du Lust hast – auf den Roßstein wandern kannst. Der Blick vom Roßstein auf die Tegernseer Hütte ist wohl ein ganz Besonderer.

Wer mag, kann dann natürlich noch auf den Buchstein wandern, ein Weg, der direkt von der Tegernseer Hütte abgeht und der unbedingt Trittsicherheit verlangt.

Wir folgen dem leichteren Weg, um die Tegernseer Hütte zu erreichen.

Wanderweg Tegernseer Alpen

Tegernseer Hütte

Wir erreichen die Tegernseer Hütte und genießen erst einmal die Aussicht. Zurecht wird die Tegernseer Hütte Adlerhorst genannt. Sie thront auf einem Grat zwischen dem Roßstein (1698m) und dem Buchstein (1701m).

Im Jahre 1903 erbaut und 1913 wegen der vielen Wanderer vergrößert. Nach einem Blitzschlag brannte die Hütte 1965 komplett ab, wurde aber neu aufgebaut und seitdem immer wieder vergrößert und verschönert.

Auf der Tegernseer Hütte findest du einen gigantischen Ausblick und – zum Glück – eine leckere Brotzeit. Haben wir erwähnt, dass wandern uns hungrig macht? Ja?

Auch wir genießen von hier aus natürlich die atemberaubende Aussicht über die bayrischen Alpen, mit einem kühlen Getränk und einer weiteren Brotzeit.

Zurück geht es für uns auf demselben Weg, vorbei an den Kühen, die kauend am Wegrand stehen, vorbei an der Sonnberg Alm, später hinein in den Wald, dessen Schatten wir willkommen heißen und dann die Stufen hinab bis zum Parkplatz.

Es ist bereits Nachmittag, aber noch nicht zu spät. Die Sonne gibt noch gut Wärme und wir beschließen, unsere brennenden Füße im nahen Tegernsee abzukühlen.

Kühe mit Hütte
Kühe am Wegrand

Am Tegernsee

Die Wanderung zur Tegernseer Hütte ist einmalig schön. Bisweilen etwas anstrengend im Aufstieg, aber insgesamt eine lockere und leicht zu gehende Wanderung. Die Landschaft ist natürlich beeindruckend, egal ob durch den Wald, über die Almen oder oben auf der Hütte. Die Aussichten sind weit und atemberaubend. Sie reichen bis hinein in den Alpenhauptkamm, auf das Karwendelgebirge bis hin zur Zugspitze oder wahlweise bis ins Alpenvorland und den Starnberger See. Und falls das Wetter sehr klar ist, kannst du gar bis München gucken.

Für die Wanderung zur Tegernseer Hütte gibt es von uns eine klare Empfehlung, ein unbedingtes musst du gehen. Und falls du danach in den Sommermonaten noch eine Runde im Tegernsee schwimmen magst – es gibt sogar eine Hundebadestrand – dann wird das ein wunderbarer, unvergesslicher Tag.

Tegernsee mit Alpen
Tipps für Alpenwanderungen:
Wandern in den Alpen: Geierstein
Wandern in den Alpen: Geierstein

Ein verregneter Geierstein im IsarwinkelDas erste Augustwochenende planten wir für eine Wanderung zum Geierstein im Isarwinkel. Die Wanderung versprach herrliche Aussichten bis weit ins Land bis nach Bad Tölz und ins Alpenvorland. Durch grüne Wälder voller...

Wandern in den Alpen: Blaueishütte
Wandern in den Alpen: Blaueishütte

Wanderung zur Blaueishütte mit HundVon der Blaueishütte haben wir schon viel gehört, sie ist eines der Highlights in den Berchtesgadener Alpen und hoch oberhalb des wunderschönen smaragdschimmernden Hintersee gelegen. Bereits von ganz unten ist die winzig wirkende...

Wandern in den Alpen: Röthbachwasserfall
Wandern in den Alpen: Röthbachwasserfall

Wanderung mit dem Hund zum RöthbachwasserfallEs gibt viele fantastische Ziele in den Alpen: Aussichtspunkte, Wanderwege, Almhütten. Es gibt so eine große Auswahl, dass wir uns manchmal nicht entscheiden können. Die Wanderung zum Röthbachwasserfall ist eine leichte...

Du hast die Alpen bereits erwandert? Und dir hat es gefallen? Oder du magst weitere Tipps? Dann schreib uns in den Kommentaren.

0 Kommentare
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner