Wandern auf Sardinien: Capo Testa

Wandern auf Sardinien: Capo Testa

Felsformationen im Valle della Luna Capo Testa Sardinien thealkamalsontheroad

Wandern mit Hund am Capo Testa

Entlang skurril geformter Tafoni und Granitfelsen führt diese wunderschöne und lockere Wanderung von Bucht zu Bucht durch eine sagenhafte und von Touristen beliebte Gegend – der Halbinsel Capo Testa.

Der Blick auf das azurblaue Meer begleitet dich auf der ganzen Wanderung, und die Möglichkeit, in eine der herrlichen Buchten zu schwimmen, sind dir mehrmals gegeben.

 Dauer: 2-3h /Länge: ca. 5,6km /Höhenunterschied: 153m

Landkarte Wanderung Capo Testa Sardinien thealkamalsontheroad

Alles, was du über die Wanderung zum Capo Testa wissen solltest

Ausgangspunkt: Die Wanderung startet am Parkplatz am Endes des Dammes Rena di Ponente – hier hältst du dich, Richtung Santa Teresa di Gallura blickend, rechts und biegst auf den bewachten Parkplatz ein.

Parken: Am Ortsanfang von Santa Teresa di Gallura der Beschilderung nach Capo Testa folgen, an der Ampel links abbiegen und auf geteerter Straße noch ca. 3,5km weiterfahren bis zum hinteren Ende des Dammes Rena di Ponente. Hier gibt es mehrere Parkmöglichkeiten auf bewachten Parkplätzen – dementsprechend teuer – da sich hier auch einige gut besuchte Strände befinden. Oder entlang der Straße mit einem Parkticket aus dem Automaten für ca. 5 Euro. 

Anforderung: Die Wanderung zum Capo Testa durch das Valle della Luna ist eine lockere und leichte Wanderung, die wegen der atemberaubenden Aussicht viel Spaß macht. Es gibt ein paar kurze Kraxelein, die aber mit Kind und Hund zu bewältigen sind, und es gibt wenig Schatten, aber dafür einige sehr schöne Badebuchten.

Markierung: Es gibt keine Markierung, aber da die Halbinsel bei Touristen sehr beliebt ist, ziehen sich einige Trampelpfade entlang der Küste. Verlierst du einmal den Weg, findest du garantiert einen neuen in dieselbe Richtung.

Wichtig!: Wie auf jeder Wanderung – auch wenns sie leicht zu gehen ist – empfehlen wir festes Schuhwerk in Form von Wanderschuhen oder gut besohlten Turnschuhen. Schatten gibt es kaum und auf der Wanderung selbst keine Möglichkeit Essen & Trinken zu kaufen, deshalb ausreichend Flüssigkeit mitnehmen. Und wer mag: Badesachen nicht vergessen!

Wanderführer: Wir nutzten den Rother Wanderführer für Sardinien und waren bisher sehr zufrieden.  Die Wanderung am Capo Testa ist die Wanderung Nummer 6 im Buch.

Sardinien Rother Wanderführer
Ausblicke auf der Wanderung am Capo Testa Sardinien thealkamalsontheroad

Ein paar weitere Infos

Beste Jahreszeit: Die beste Jahreszeit für die Wanderung zum Capo Testa ist von Frühling bis Herbst, wobei es im Sommer sicher sehr heiß und sehr voll sein kann.

Essen & Trinken: Auf den Zufahrtsstraßen zum Capo Testa gibt es Cafes und Restaurants und auch den einen oder anderen Kiosk. In Santa Teresa di Gallura gibt es einige sehr nette Restaurants, um sich nach der Wanderung gehörig zu belohnen.

Camping: Wir haben auf dem 56 km entfernten Campingplatz Baia Paradiso übernachtet und sind mit dem Auto zur Wanderung gefahren. Unterwegs gab es noch weitere Campingplätze am Meer, die auf Google als sehr hübsch beschrieben werden.

Übernachtung

Natürlich gibt es viele, schöne Hotels, Ferienwohnungen und B&B’s am Capo Testa und in der Umgebung, in denen du dich einmieten kannst.

Ryok und Alaa am Capo Testa Capo Testa Sardinien thealkamalsontheroad
locker Wanderweg mit leichtem Schatten am Capo Testa Sardinien thealkamalsontheroad
Segelboote am Capo Testa Sardinien thealkamalsontheroad

Küstenwanderung mit Ausblick

Durch das Valle della Luna am Capo Testa

Die Wanderung beginnt an Ende des Dammes Rena di Potente. Nachdem du eingeparkt hast, wendest du dich auf der Straße Richtung Santa Teresa di Gallura und nimmst den rechten bewachten Parkplatz.

Hier steht, auch rechter Hand, eine Ferienhausanlage von einer 120 cm hohen Steinmauer umgrenzt, deren Fahrweg von einem grünen Eisentor versperrt ist. Direkt neben dem Tor ist ein Einlass für Wanderer und Fußgänger frei und du kannst passieren.


Nun geht es erst einmal auf dem Fahrweg entlang, ganz leicht bergan, vorbei an Steinmauern, Piniengärten und bis hin zu einer Ansammlung von Privathäusern. Zikaden zirpen, hier und da bellt ein Hund und die Macchia duftet herrlich.

Eingang zum Valle della Luna Capo Testa Sardinien thealkamalsontheroad
Behauener Stein aus der Römerzeit im Valle della Luna Capo Testa Sardinien thealkamalsontheroad

Einmal zurück in die Vergangenheit

Du wanderst vorbei an zwei, etwas versetzten Toren, der Eingang zu Privathäusern, und entdeckst wieder auf der rechten Seite einen hohen Betonmast, an dem sich ein kleiner Trafokasten befindet. Hier geht ein Weg auch nach rechts ab, dem du folgst.

Kurz darauf biegst du erneut rechts ab auf einen Weg, der von Steinblöcken blockiert wird, um die Durchfahrt für Autos zu verhindern.

Ab jetzt geht es durch dichte, mannshohe Macchia und unter schmalen Bäumchen entlang. Die Luft steht, es ist heiß. Der Weg verengt sich zu einem Pfad und führt leicht bergab.

Nur wenige Minuten darauf biegst du an einer Gabelung links ab, wanderst an beginnenden Felsen bergab und gelangst so in das Valle della Luna.

Der Eingang wird gesäumt von zwei riesigen Granitblöcken. Diese stammen noch aus der Römerzeit, die hier Felsen für den Bau einer Tempelanlage abgebaut haben. Noch deutlich sind die Bearbeitungsspuren am Fels zu erkennen.

Ryok rastet im Schatten von Felsen Capo Testa Sardinien thealkamalsontheroad
herrlcihe grüne Macchia am Capo Testa Sardinien thealkamalsontheroad

Felsenlandschaft zum Kraxeln

Es geht vorbei an hohen Felswänden und Gesteinsbrocken auf dem Weg immer weiter hinab bis sich die Felsen öffnen. Du erreichst nun einen großen überschaubaren Platz, und eine der größeren Badebuchten, die zu unserer Wanderung gut besucht war. Der Blick aufs Meer von Felsen umgeben ist herrlich. Hier lohnt sich eine erste Rast.

Entlang der Felsen auf der rechten Seite des Platzes führt ein Weg etwas bergan durch die Gesteinsbrocken. Der Weg ist gut zu erkennen.

Hier befindet sich die kurze, aber locker zu bewältigende Kraxelei durch die engen Öffnungen der Felsen. Auch unsere Ryok kommt gut voran. Falls du Kinder dabei hast, ist der Weg mit ein wenig Hilfe auch machbar.

Klettern am Capo Testa Sardinien thealkamalsontheroad
Alaa und Kristin am Capo Testa Sardinien thealkamalsontheroad

Vorbei an Tafoni und dichter Macchia

Es geht jetzt immer auf schmalen Pfad bergauf und bergab entlang der Granitlandschaft, über einen Sattel, der Ausblick auf die nächste Bucht bietet und den nächsten Sattel und den nächsten Sattel, der dann den Blick auf den Leuchtturm und dessen Aussichtsplattform frei gibt. Das Gelände ist weit und gut einsehbar.

Wir wandern bis zum Leuchtturm, besuchen die Aussichtplattform und genießen den Blick auf die Küste. Unterhalb des Leuchtturmes gibt es erneut eine breitere Badebucht, auch gut besucht zu unserer Wanderzeit im September.

Vom Leuchtturm weg führt ein gut sichtbarer Fahrweg, dem wir bis zum Wendeplatz am Ende der Zufahrtstraße am Capo Testa folgen. Hier parken viele Autos und es gibt so einige Möglichkeiten im blauen, glasklaren Meer zu schwimmen. Auch einige Segelboote ankern in der Bucht

im Valle della Luna Wanderung Capo Testa Sardinien thealkamalsontheroad
Badebucht am Capo Testa Sardinien thealkamalsontheroad
kurze Pause am Capo Testa Sardinien thealkamalsontheroad

Zwei Möglichkeiten am Capo Testa

Wir folgen der Straße erst gut bergan, dann bergab. Nun gibt es zwei Möglichkeiten:

// Kurz nachdem du die letzte Höhe der Asphaltstraße passiert hast und bevor die Häuserreihen beginnen, geht rechts ein Weg in die Macchia ab, dem du folgen kannst. Wenn du diesen Weg gehst, gelangst du an die Gabelung, kurz bevor wir auf dem Hinweg die römische geschnittenen Granitblöcke erreichten. Und dann zurück auf demselben Weg, vorbei am Betonmast und durch das Tor zur Ferienanlage.

// Oder wahlweise folgst du einfach nur der Straße, die über die Halbinsel führt, vorbei an Ferienanlagen, Hotels und hübschen Villen, immer mit Blick auf die Strände, an denen sich die Badenden tummeln. Hier gehst du vielleicht zehn Minuten und erreichst dann die ersten geparkten Autos.

Blick bis Korsika vom Capo Testa Sardinien thealkamalsontheroad

Wanderung mit Ausblick bis Korsika

Diese ausgewählte Wanderung war tatsächlich ein Glücksfall.

Die Landschaft ist gigantisch, wunderschön und doch abwechslungsreich, der Ausblick aufs Meer macht unglaublich Lust zu schwimmen und die stets duftende Macchia entlang der Felsen bringt das Gefühl von Urlaub.

Die Wanderung selbst war nicht anstrengend, wir konnten sie auch mit unserem Hund locker gehen. Die leichte Brise, die vom Meer über die Granitfelsen wehte, machte den schattenlosen, bisweilen sehr warmen Weg wieder wett.

Und da die sehenswerte Stadt Santa Teresa di Gallura nicht weit entfernt war, gönnten wir uns dann nicht nur einen Stadtbummel, sondern auch eine echt leckere Pizza.


Diese Wanderung hat uns ausgesprochen gut gefallen – gerne ein anderes Mal wieder.

Gesteinsbrocken in der Bucht Capo Testa Sardinien thealkamalsontheroad
Wandern auf Sardinien: Schlucht Riu Pisciaroni
Wandern auf Sardinien: Schlucht Riu Pisciaroni

Wandern mit Hund auf Sardinien - Unterwegs in der GalluraDiese Wanderung durch die Schlucht des Riu Pisciaroni führt dich an den Westhang des Monte Limbara-Gebirges in der Gallura, dem dritthöchsten Gebirge Sardiniens. Du wanderst durch Wälder voller Pinien, Tannen,...

Westküste Sardiniens
Westküste Sardiniens

Roadtrip an der Westküste SardinienSardinien hat unglaublich schöne Ecken zu bieten, egal ob du dich im Norden, Süden, Osten oder an der Westküste Sardiniens befindest. Landschaftlich ist Sardinien hinter jeder Ecke anders, selten kommen wir aus dem Staunen und...

Wandern auf Sardinien: Monte Novo San Giovanni
Wandern auf Sardinien: Monte Novo San Giovanni

Wandern zum Tafelberg Monte Novo San GiovanniBereits die Anfahrt zur Wanderung auf den Monte Novo San Giovanni über die Hochebene Pratobello ist überaus sehenswert und fühlt sich an wie auf einem anderen Planeten. Obwohl größere Orte in der Nähe sind, ist es hier oben...

Du hast Sardinien bereits bereist und dir hat es gefallen? Dann schreib uns in den Kommentaren.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner