Wandern in den Alpen: Coburger Hütte

Wandern in den Alpen: Coburger Hütte

Nebel über Seebensee

Wanderung zur Coburger Hütte mit Hund

Wandern im Herbst – das ist wohl die beste Zeit, die wir uns für Wanderungen ausgesucht haben.

Wenn es langsam kühler wird und man somit erst später ins Schwitzen kommt, wenn das Laub an den Bäumen sich bunt verfärbt und Nebelschwaden über den Boden wabern, wenn wir für lange Zeit alleine unterwegs sind, weil alle Touristen bereits abgereist sind. 

Wenn es ganz still ist und nur manchmal ein Rabe in den Baumwipfeln krächzt, wenn Fliegenpilze den Weg markieren und der Wald nach feuchtem Boden duftet.

Dann ist die Zeit, die wir gerne für Wanderungen nutzen. Wanderungen in den Alpen, im Berchtesgadener Land, am Königssee, im Wettersteingebirge … und zur Coburger Hütte mit Aussicht auf die Zugspitze, dem Seebensee und dem Drachensee. 

 Dauer: 4 – 6h /Länge: ca. 9,6km /Höhenunterschied: 893m

Landkarte Coburger Hütte Österreich thealkamalsontheroad

Alles was du über die Wanderung zur Coburger Hütte wissen solltest

Ausgangspunkt:
Du startest die Wanderung an der Ehrwalder Almbahnstation. Du hast jetzt zwei Möglichkeiten – du wanderst ab hier direkt zur Coburger Hütte oder du fährst mit der Almbahn auf die Ehrwalder Alm und wanderst von dort los.

Parken:
An der Ehrwalder Almbahn findest du einen Großparkplatz, auf dem du dein Auto ab einem Tag bis hin zu mehreren Tagen stehen lassen kannst. Die Tarife entnimmst du am besten der Website der Ehrwalder Almbahnstation. 

Ehrwalder Almbahn: Mit der Almbahn erreichst du auf schnellerem Weg die Ehrwalder Alm und eine Höhe von 1500 m und kannst von hier aus loswandern. Das Ticket für hin + zurück kosten dich ca. 18.50 €.

Anforderung:
Es gibt mehrere Möglichkeiten – je nachdem wie geübt du im Wandern und Klettern bist. Die einzelnen Möglichkeiten stellen wir dir in “Wege für Geübte” vor. Der normale Wanderweg ist auch mit Hund gut zu gehen und führt meistens auf breitem Weg durch den Wald. Nur im Gipfelbereich werden die Wege zu Pfaden und etwas steiler.

Markierung:
Der Weg zur Coburger Hütte ist ausgeschildert.

Wichtig!: Festes Schuhwerk ist auf dieser Wanderung ein Muss.

Herbstwald

Noch mehr Infos, die du benötigen könntest

Beste Jahreszeit:
Die Coburger Hütte ist von Juni bis Oktober geöffnet.

Essen & Trinken:
Auf Wanderweg gibt es ausreichende Möglichkeiten zu essen und zu trinken. Eine große Auswahl an Speisen auf der Menükarte findest du gleich zu Beginn auf der Ehrwalder Alm. Auf der Coburger Hütte gibt es ebenfalls eine Auswahl an regionalen Spezialitäten wie Kaiserschmarrn, Schweinebraten, Spagetti … Und – falls du übernachtest – gibt es individuell zusammenstellbares Frühstück für dich.

Übernachtung auf der Coburger Hütte:
Möchtest du auf der Coburger Hütte übernachten, gibt es Schlafsäle.  Vorher die Verfügbarkeit der Betten prüfen.

Übernachtung in Bayern an den Alpen

In der Umgebung der Ehrwalder Alm gibt es zahlreiche Hotels, Ferienwohnungen und Pensionen zum Übernachten.

Wettersteingebirge

Auf zur Herbstwanderung …

Wandern – einfach gemacht oder doch nicht?

Natürlich gibt es im Wettersteingebirge nicht nur einen Weg, der zur Coburger Hütte führt. Sondern du hast eine breite Auswahl an einfachen Wegen und an Wegen, die im Schwierigkeitsgrad steigen bis hin zu Klettersteigen, für die du tatsächlich geübt sein solltest.

Es gibt unzählige und sehr schöne Wanderungen im Wettersteingebirge. Doch die Wanderung zur Coburger Hütte ist etwas Besonderes. Als wir starten, gibt es Sonne satt über den Almen, doch nur ein paar Höhenmeter weiter wabert der herbstliche Nebel durch die Wälder und verleiht der Wanderung etwas Mystisches.

Der Weg führt uns zuerst 400m aufwärts auf gut ausgebautem Wanderweg entlang spätblühender Wiesen und Wälder, in denen es angenehm still ist.

Oder, falls dir das mehr zusagt, kannst du direkt über die Fahrstraße bis zur Ehrwalder Alm gehen. Oder, wenn dir Zeit und Lust fehlen, dann kannst du dich auch bis zur Ehrwalder Alm von der Seilbahn bringen lassen.

Hier kannst du die erste Rast einlegen, deinen Durst oder auch deinen Hunger mit alpenländischen Spezialitäten stillen. Wir machen keine Pause, sondern wanderen sofort weiter.

Seebensee

Ein Hingucker – der Seebensee

 Von der Ehrwalder Alm aus führt der Weg – weiterhin gut begehbar – in weiten Schleifen durch den Wald, vorbei an Bergwiesen und Kühen, die uns von weitem betrachten, bis hin zum Seebensee.

Der Seebensee ist ein wahrer Hingucker. So einen wunderschönen See in herrlichster Kulisse haben wir bisher selten gesehen. Auf einer Höhe von 1657m schimmert der Seebensee in atemberaubenden Grün- und Türkistönen und im Hintergrund ist die Mieminger Kette zu sehen, mit dem imposanten Drachenkopf.

Es lohnt sich, hier eine längere Rast einzulegen, auf das glasklare und eiskalte Wasser des Seebensees zu gucken und tief durchzuatmen. Was für ein Naturschauspiel!

Weitere 300 Höhenmeter sind es vom See bis zur Coburger Hütte, und die sind schweißtreibend. In Serpentinen wanderst du relativ steil auf engem Pfad – anfangs über Geröll, dann über größere Felsstufen. Es geht stetig bergauf, und erst hinter der letzten Kurve taucht unser Ziel, die Coburger Hütte, auf.

Endlich – geschafft! Auf 1917m haben wir die Coburger Hütte erreicht und sind jetzt mehr als bereit, uns durch die Speisekarte der Hütte zu schlemmen.

Coburger Hütte

Mystik pur –  der Drachensee

Eines der Highlights, neben dem fantastischen Ausblick auf die Bergwelt rundum, ist der Drachensee, der direkt unterhalb der Hütte liegt und nicht zu verfehlen ist. Der Drachensee liegt zwischen den Bergen eingebettet in einem Kessel und gleicht dem blaugrünen Auge eines Drachen. Im klaren, ruhigen Wasser spiegeln sich die Berge der Mieminger Kette.

Drachensee mit Berge

Klettersteige und weiter Wandertipps

Außer der beschriebenen gibt es weitere Aufstiegsmöglichkeiten für geübte Wanderer & Kletterer, die wir erwähnen wollen. Deinen Hund mitnehmen, ist dann fast nicht mehr möglich.

Hohe Gang:
Teilweise mit Drahtseil gesichert und nicht bei Nässe zu empfehlen, Dauer ca. 3h.

Immensteig:
Teilweise mit Drahtseilen gesichert, zuerst geht es Richtung Ehrwalder Alm und nach ca. 300m zweigst du nach rechts ab zum Immensteig, nebenan hörst du das Rauschen des Immenwasserfall, Dauer ca. 3h. 

Seeben-Klettersteig:
Der Steig ist wirklich nur für Geübte (Schwierigkeitsgrad E), von der Talstation aus zum Seebenwasserfall und über den Seeben-Klettersteig zur Seebenalm.

Auch von der Coburger Hütte aus gibt es noch weitere Wanderwege – je nachdem wie schnell du bist oder ob du in der Hütte übernachten magst und wie viel Zeit du hast: Zwei weitere Stunden und du besteigst den Vorderen Drachenkopf, oder du umrundest in einer Rundtour in ungefähr fünf Stunden den Tajakopf oder wanderst in weiteren drei Stunden zur Sonnenspitze.

Reicht dir die Wanderung zur Coburger Hütte, dann kehrst du auf demselben Weg wieder zurück und genießt die restliche Zeit des Tages einfach wie wir: Am wunderschön gelegenen Eibsee.

 

Zugspitze

Coburger Hütte – für Wanderer mit Hund

Ein Wochenendtrip für uns, und zurück kehren wir mit einem glücklich entspanntem Lächeln auf dem Gesicht. Die Wanderung ist unglaublich schön, vor allem die Höhepunkte: der Seebensee und der Drachensee. Die Natur hier oben ist so einmalig, die Bergwelt so gigantisch, dass wir gar nicht anders können, als ausgesprochen zufrieden zu sein.

Die Wanderung zur Coburger Hütte lohnt sich in jeden Fall. Es ist eine lockere Wanderung, die nur auf den letzten Metern etwas schweißtreibend wird. Vor allem überzeugt die gigantische Kulisse der Bergwelt: die Aussicht auf die Zugspitze, auf den Seebensee und auf den Drachensee, und macht diese Wanderung unvergesslich.

Eibsee im Herbst

Eibsee

Ein weiteres Musst du gesehen haben in dieser Gegend und ein Ort zum Entspannen nach der Wanderung zur Coburger Hütte, ist: Der Eibsee.

Am Eibsee kannst du herrlich spazieren gehen und einfach nur die grandiose Natur genießen, ohne dich anstrengend zu müssen. Kristallklares Wasser und grün schimmernd liegt der See auf ca. 1000m Höhe.

Unterhalb der Zugspitze im Wettersteingebirge gelegen kannst du den See innerhalb von ca. gemütlichen 2h auf einem Spaziergang umrunden.

Der Eibsee entstand vor rund 3000 Jahren durch einen Bergsturz, noch immer gibt es ca. 8 – 9 kleine Inseln im See, die Trümmer des Bergsturzes.

Im Sommer kannst du im Eibsee schwimmen, dann hat das Wasser ca. 20 Grad erreicht. Oder du probierst Stand Up Paddle aus. Und von Frühling bis in den  Herbst hinein kannst du den See mit einem Elektroboot erkunden und den Blick auf die Zugspitze vom Wasser aus genießen.

Eibsee mit Sonne
Hier findest du weitere Wanderungen in den Alpen:
Wandern in den Alpen: Falkenhütte
Wandern in den Alpen: Falkenhütte

Wanderung zur Falkenhütte mit HundWandern im Herbst: Wenn die Natur noch einmal ihr bestes gibt, dann ist eine Wanderung zur Falkenhütte im Karwendelgebirge etwas ganz Besonderes. Langsam kehrt Ruhe ein, langsam legt sich die Natur schlafen. Die Blätter färben sich...

Wandern in den Alpen: Litzlalm
Wandern in den Alpen: Litzlalm

Wanderung zur Litzlalm mit HundEin Sommerwochenende, welches wir unbedingt für eine Wanderung in den Alpen nutzen wollten, stand vor der Tür. Locker und leicht sollte die Wanderung sein, und vor allem Spaß machen und tolle Aussicht bieten. Wir entscheiden uns für die...

Wandern in den Alpen: Blaueishütte
Wandern in den Alpen: Blaueishütte

Wanderung zur Blaueishütte mit HundVon der Blaueishütte haben wir schon viel gehört, sie ist eines der Highlights in den Berchtesgadener Alpen und hoch oberhalb des wunderschönen smaragdschimmernden Hintersee gelegen. Bereits von ganz unten ist die winzig wirkende...

Du hast die Alpen bereits bereist? Und dir hat es gefallen? Oder du magst weitere Tipps? Dann schreib uns in den Kommentaren.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner